Kleine Joseph Campbell Enzyklopädie der Mythologie

[Abendland- [Alter-  [Bewusstsein-  [Bücher-  [Buddha-  [Computer]  [Dualismus-  [Dürckheim, Karlfried]   [Eckhart, Meister[Ewigkeit]
[
Furcht-  [Frauen -  [Geld-  [Goethe, J.W. v.]  -  [Göttin-  [Gott-  [Gral]  [Heldenreise-  [Indien-  [Jesus-  [Joyce, James-  [Jung, C.G.]     [Katastrophen [Kathedralen-  [Kindheit-  [Kitsch-  [Kunst]
[Künstler
-  [Leben]
  -  [Mann, Thomas]  -  [Maya-  [Mitleid [Monotheismus]
[
Musik-  [Mystik-  [Mythologie-  [Natur-  [
Politik-  [Raumfahrt]
[Religion -  [Rituale-  [Schamanismus -  [Sinn [Sport -  [Stille]
[Symbole
-  [Tod-  [Traum-  [Wolfram von Eschenbach-  [Zen]

[Zimmer, Heinrich-  [Zukunft]

 

~ Tod ~

"Das Problem in der Mitte des Lebens, wenn der Körper den Höhepunkt seiner Kraft erreicht hat und nachzulassen beginnt, besteht darin, sich nicht mit dem Körper zu identifizieren, der verfällt, sondern mit dem Bewusstsein, dessen Träger er ist. Das ist etwas, was ich aus Mythen gelernt habe. Was bin ich? Bin ich die Glühbirne, die das Licht trägt, oder bin ich das Licht, dessen Träger die Glühbirne ist?

Eines der psychischen Probleme beim Altwerden ist die Furcht vor dem Tod. Die Menschen scheuen vor dem Tor des Todes zurück. Aber dieser Leib ist ein Bewusstseinsträger, und wenn man sich mit dem Bewusstsein identifizieren kann, kann man diesen Leib dahingehen sehen wie ein altes Auto. Da geht der Kotflügel hin, da der Reifen, ein Ding nach dem anderen - aber es ist voraussehbar. Und dann fällt nach und nach das ganze Ding ab, und Bewußtsein eint sich wieder mit Bewusstsein. Es weilt nicht länger in dieser bestimmten Umkleidung."

(Joseph Campbell, Die Kraft der Mythen)

Zu diesem Stichwort existiert z.Zt. noch kein Eintrag. (Stand: 10. September 2006)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2004-2006 Sukhavati.de. All rights reserved